WM - Chance oder Last für Brasilien?

Alles in allem denke ich, dass die Weltmeisterschaft, weder Last noch Chance für die Brasilianer ist, der Staat wird natürlich seinen Vorteil haben und auch ein paar aus der Bevölkerung können auch etwas für ihre Zukunft aus der Weltmeisterschaft machen. Für die große Bevölkerung wird es wahrscheinlich keine Chance sein, aber ein kleiner Vorteil.

Viele der Straßenkindern wurden zwar von den Straßen geholt, um tagsüber nicht von den Touristen oder vom Fehrnsehn gesehen zu werden, was für sie sogar ein Vorteil war, da sie für sinige Zeit mit Essen und Ähnlichem versorgt wurden, aber sie hatten dadurch eben keinen Nachteil. Auch die jenigen, die ihr Haus ganz verlassen mussten, damit Stadien, Straßen, Flüghäfen etc. gebaut werden konnten, haben auch keinen großen Schaden davon getragen, da der Staat sich für sie um eine neue Unterkunft gekümmert hat.

Manche Brasiliander hatten sogar einen Job, wodurch sie einige Zeit Geld verdient haben, aber den war auch nur vor und während der WM für sie nutzbar. Manche von ihnen können villeicht ein paar Erfahrungen für die Zukunft sammeln, dadurch einen Job finden und ein neues Leben aufbauen, aber es wird ein sehr kleiner Teil der Arbeiter sein.

Kleine Hotels, Restaurants, Bars usw. haben auch einen kleinen Vorteil, während der Fußballspiele kommen mehr Touristen und Fehrnsehleute, wodurch sie mehr Einnahmen haben und ein bisschen in ihre Zukunft investieren können, aber dies wird auch einmalig bei der WM so sein, danach wird es wieder ähnlich dem Normalzustand sein.

Der Staat hat jedoch Vorteile, durch die WM 2014 und die olympischen Spiele 2016 nehmen sie mehr Geld ein, als sie für den Stadien-, Flughäfen- und Straßenbau audgeben mussten. Der Tourismus wurde auch angekurbelt, in Zukunft sollen jährlich Millionen von Touristen mehr kommen. Würden sie dieses Geld in Bildung und Ähnliches investieren, wäre die ganze Weltmeisterschaft ein riesen Gewinn für Brasilien, auch wenn sie nicht den Pokal gewinnen.

Auch Hilfsprogramme wurden während der Weltmeisterschaft auf die Straßenkinder aufmerksam und haben sie verpflegt, mit ihnen gespielt und ihnen beigebracht, was Fairniss und Gerechtigkeit bedeutet. Aber ob diese auch noch nach der WM für die Menschen da sind und auch was für ihre Zukunft tun, weiß man nicht. Es werden wahrscheinlich auch nicht allzu viele Spendengelder nach Brasilien gegangen sein, wer war den nicht total im WM Fieber und hat sich nur auf die Spiele konzentriert?!

Außerdem sind sehr viele Brasilianer Fußball Fans und werden sich riesig darüber freuen, dass die WM in ihrem Land statt findet und sie villeicht sogar ins Stadion gehen können oder die Spiele von zu Hause aus verfolgen können. Wenn sie einen ihrer Lieblingsspieler treffen, kann dies ihnen ein bisschen Lebensmut geben oder sie arbeiten weiter hart an ihrem Ziel, damit sie dies, genauso wie die Fußballspieler, erreichen können. Denn die Weltmeisterschaft hat natülich auch, nicht umbedingt direkt für die brasilianische Bevölkerung, ihr sehr schönen Seiten: Der Weltsport verbindet, jedes Land hält zusammen, man lernt neue Leute kennen, feiert, fiebert und freut sich mit den Anderen.

14.7.14 18:17

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen